Bürglen
Kanton Uri lässt in Hotel Tell zentral für ukrainische Flüchtlinge kochen

Die Küche des leerstehenden Hotels Tell wird künftig genutzt, um für Flüchtlinge in anderen Unterkünften zu kochen. Zudem könnte das Hotel als temporäre Unterkunft dienen.

René Meier
Drucken
Das Hotel Tell in Bürglen.

Das Hotel Tell in Bürglen.

Bild: Screenshot Google Street View

Im Hotel Tell in Bürglen wird die Küche vorbereitet, um die Verpflegung für die anderen grösseren Unterkünfte ohne eigene Küche zu gewährleisten. Als zweiter Schritt, zu einem späteren Zeitpunkt, ist laut der Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion (GSUD) des Kantons Uri eine temporäre Unterbringung von bis zu 20 Personen im Hotel Tell denkbar. Das Gebäude steht gegen Ende Oktober für die Nutzung der Küche bereit. Ob und wann der Bezug der Zimmer erfolgen wird, hängt von der aktuellen Lage und vom Zustrom der Geflüchteten aus der Ukraine ab.

Weitere Unterkünfte in Vorbereitung

Derzeit hat der Kanton Uri 236 Ukrainerinnen und Ukrainer aufgenommen, davon leben 21 bei Privatpersonen. Der Rest ist in den kantonalen Unterkünften beherbergt. Verteilt sind sie auf die Hotels Aurora in Andermatt und Frohsinn in Erstfeld sowie auf das ehemalige Gasthaus Schmiede in Amsteg. Aktuell habe Uri in den kantonalen Unterkünften noch maximal 140 Plätze auf Reserve, wie Sozialdirektor Christian Arnold auf Anfrage dieser Zeitung sagte. Das leerstehende Gebäude der ehemaligen Hotellerie Sternen in Flüelen mit maximal 50 Plätzen wird für den Bezug vorbereitet. Der Kanton suche weiterhin Wohnungen oder grössere Unterkünfte.

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) ist im Auftrag des Kantons für die Suche von geeignetem Wohnraum für die ankommenden Geflüchteten zuständig. Der Kanton Uri rechnet damit, dass der Flüchtlingsstrom aus der Ukraine in der kälteren Jahreszeit wieder zunehmen wird.

Die Flüchtlinge werden in Unterkünfte in den Urner Gemeinden verteilt. Die GSUD steht im laufenden Austausch mit den Urner Gemeinden. Der Gemeinderat Bürglen wurde vom Direktionsvorsteher direkt über die geplante Nutzung des Hotels Tell informiert.