Prämienverbilligung: Ein Gesuch ist in Schwyz bald per Mausklick möglich

Die Ausgleichskasse Schwyz reagiert auf die Kritik am Anmeldeverfahren für die Prämienverbilligung.

Anja Schelbert
Drucken
Teilen
Das Gebäude der Ausgleichskasse Schwyz, an der Rubistrasse 8 in Ibach, wo die Prämienverbilligung für den ganzen Kanton abgewickelt wird.

Das Gebäude der Ausgleichskasse Schwyz, an der Rubistrasse 8 in Ibach, wo die Prämienverbilligung für den ganzen Kanton abgewickelt wird.

Bild: Nadine Annen

Während die Frage der Anmeldefrist für die Prämienverbilligung (IPV) unlängst zum Politikum wurde, reagiert nun die Ausgleichskasse Schwyz, unter der Federführung von ­Andreas Dummermuth, auf die zahlreichen Rückmeldungen zum Anmeldeverfahren mit einem digitalen Lösungsansatz für das Problem. In einer offiziellen Medienmitteilung heisst es, ab Frühling 2020 stünde das Anmeldeformular für die Prämienverbilligung auch elektronisch zur Verfügung. Damit werde das Anmeldeprozedere verlässlicher, einfacher, kostengünstiger und transparenter. «Mit wenigen Klicks hat man den Antrag getätigt und erhält sofort eine Eingangsbestätigung», gibt die Mitteilung Auskunft.

Informationen zum Verfahren seien ab April 2020 im zugehörigen Merkblatt oder online abrufbar. Ebenfalls sei dann ein IPV-Onlinerechner verfügbar. Diese Informationskanäle, gekoppelt an die Auskünfte der AHV-Zweigstellen und der Ausgleichskasse Schwyz selbst, würden sicherstellen, dass selbst jene Schwyzer Bürgerinnen und Bürger ausreichend aufgeklärt würden, die nicht bereits unter die 30000 automatisch Angeschriebenen gehörten.

Anmeldung auf dem Postweg weiterhin gegeben

An der verbindlichen Eingabefrist für die Anmeldung per 30. September hält die Kasse weiter fest, wie es heisst. Ebenso bleibt den Versicherten die Möglichkeit, die Anmeldung auf dem Postweg zu tätigen. Mit der digitalen Alternative schafft die Ausgleichskasse Schwyz immerhin eine Möglichkeit, die Eingangsbestätigung sofort und kostenfrei zu erhalten – vorausgesetzt, der entsprechend technische Zugang zu Internet, Smartphone, Tablet oder PC ist vorhanden.

Weiter wird kommuniziert, es würden alle Personen, die sich für das Prämienjahr 2021 anmelden, Ende November 2020 einen schriftlichen Bescheid über ihre Anspruchshöhe erhalten. «Nach dem Versand der IPV-Unterlagen im April 2020 haben die Versicherten mehr als fünf Monate Zeit, um die Anmeldung einzureichen», so die Ausgleichskasse Schwyz.