Einsiedeln: 19-jährige Lenkerin prallt mit ihrem Auto in Mulde

Nach einer Kollision mit einem anderen Auto in Einsiedeln kommt eine junge Frau von der Strasse ab. Die 19-Jährige steht im Verdacht, unter Drogeneinfluss gestanden zu haben.

Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Auto der Unfallverursacherin. (Bild: Kapo Schwyz (Einsiedeln, 13. April 2019))

Das stark beschädigte Auto der Unfallverursacherin. (Bild: Kapo Schwyz (Einsiedeln, 13. April 2019))

(zim/pd) Am Samstag, 13. April, ereignete sich in Einsiedeln ein Verkehrsunfall. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, fuhr eine 19-jährige Autofahrerin um 20.15 Uhr von Biberbrücke herkommend in Richtung Birchli, als sie auf der Verzweigung beim Rabennest mit einem aus Einsiedeln einbiegenden Auto kollidierte. In der Folge kam die Lenkerin von der Strasse ab und prallte mit ihrem Auto rund 50 Meter weiter in eine abgestellte Mulde.

Die beiden Unfallbeteiligten blieben laut Polizeiangaben unverletzt. Die junge Frau musste aufgrund des Verdachts auf Fahrens unter Drogeneinfluss ihren Führerausweis auf Probe auf der Stelle abgeben.