Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Eine Person nach Waldbrand in Giswil im Spital

In Giswil kam es am Dienstagmittag um die Mittagszeit auf der Liegenschaft Gschwent zu einem Waldbrand.
Der Helikopter am Einsatzort. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

Der Helikopter am Einsatzort. (Bild: Kantonspolizei Obwalden)

(pd/rub) Trotz Löschversuchen zweier vor Ort anwesender Personen konnte ein Flächenbrand nicht mehr verhindert werden, wie die Kantonspolizei Obwalden meldet. In der Folge konnte der Waldbrand dann durch die ausgerückten Löschkräfte rasch unter Kontrolle gebracht und nach rund zweieinhalb Stunden vollständig gelöscht werden. Im Einsatz standen neben der ganzen Feuerwehr von Giswil auch die Feuerwehrleute von Sachseln sowie ein Löschhelikopter.

Eine Person hat sich, mit Verdacht auf Rauchvergiftung, selbstständig in Spitalpflege begeben. Glücklicherweise sind keine weiteren Personen- oder Sachschäden zu beklagen. Der entstandene Waldschaden kann laut Polizei derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brand­ursache ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.