Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zöglingsriege wurde vor 100 Jahren als «Reservoir» gegründet

Die Jugendriege des Turnvereins Wolhusen feiert am Samstag mit einem Fest ihren 100. Geburtstag. Dabei werden der schnellste Wolhuser und die schnellste Wolhuserin gekürt – und es gibt wortwörtlich ein angespanntes Rennen mit grossem Spassfaktor.
Susanne Balli
Ein Bild der Jugendriege aus den Anfängen - ein Aufnahme von 1927. (Bild: PD)

Ein Bild der Jugendriege aus den Anfängen - ein Aufnahme von 1927. (Bild: PD)

Immer über genügend Aktivturner verfügen: Das war 1919 das Ziel des Turnvereins (TV) Wolhusen. Der damals 16-jährige Verein gründete darum vor 100 Jahren die Zöglingsriege als wertvollen Bestandteil und «Reservoir» für kommende Aktivturner. «Das erste Training der Zöglingsriege startete mit acht Kindern», weiss Marc Hostettler, Präsident des TV Wolhusen.

Zöglingsriege heisst die Jugendriege schon lange nicht mehr. Und was vor 100 Jahren klein und bescheiden begann, hat heute eine stattliche Grösse: Rund 120 Kindern.

Mädchenriege 1963 ins Leben gerufen

Über die 100-jährige Geschichte der Jugendriege Wolhusen sind nicht allzu viele Details bekannt. Sie ist aber stark mit dem 1903 gegründeten Turnverein Wolhusen verbunden, dessen Geschichte 2003 anlässlich des 100-Jahre-Jubiläums in einem Buch festgehalten wurde. Darin steht beispielsweise, dass die Jugendriege am 23. November 1963 eine neue Fahne weihen konnte. Im selben Jahr wurde auch eine Mädchenriege gegründet.

Ein Meilenstein war auch das Jahr 1989. Damals erreichten die Junioren zum dritten Mal den Titel eines Innerschweizer Korbballmeisters. Im Sommer des selben Jahres wurde zum ersten Mal das J+Sport-Lager in Saas Almagell (VS) durchgeführt.

1991 war die Jugendriege Wolhusen in Luzern zum ersten Mal an einem eidgenössischen Turnfest integriert, und 1999 wurden die Junioren erneute Innerschweizer Korbballmeister.

«Heute bietet die Jugendriege Wolhusen für alle turn- und sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen vom Vorschulalter bis zur 9. Klasse etwas», sagt Marc Hostettler. Neben der klassischen und polysportiven Jugendriege wird unter anderem auch Kunstturnen, Jugendaerobic und Handball angeboten.

Die Kunstturnriege Wolhusen im Jahr 1989. (Bild: PD)

Die Kunstturnriege Wolhusen im Jahr 1989. (Bild: PD)

Lustiges Rennen am Bungee-Seil

Um den runden Geburtstag der Jugendriege gebührend zu feiern, finden am Samstag den ganzen Tag hindurch Feierlichkeiten statt. Und diese versprechen nicht nur Spannung, sondern auch viel Unterhaltung. Die Kinder können sich unter anderem im sogenannten Bungee-Run messen, bei dem auch die Erwachsenen an den Start gelassen werden. Der Bungee-Run wird auf zwei aufgeblasenen Rennbahnen durchgeführt, wobei den Teilnehmern ein elastisches Bungee-Seil um den Bauch gebunden wird. «Sie müssen dann so weit rennen, wie es ihre Kraft zulässt, um einen Gegenstand zu platzieren», erklärt Marc Hostettler. Der Spassfaktor ist gross, wenn es die Probanden durch das gespannte Seil wieder zurückzieht.

Auf dem Sportplatz Berghof geht es aber am Samstag auch um die begehrten Titel der «Schnellsten Wolhuserin» und des «Schnellsten Wolhusers». Dabei können sich die Kinder und Jugendlichen im Sprint messen. Wer will, kann gleichzeitig auch beim UBS Kids Cup mitmachen, wo es neben dem Sprint um die Disziplinen Ballwurf und Weitsprung geht.

Ballonwettbewerb und kleines Geschenk

Der «Schnellste Wolhuser» startet diesen Samstag neu schon am Morgen. Ab 10 Uhr sind die Startnummern für die U12 und U10 erhältlich, die auch gleich starten. In der Mittagspause ist eine kleine Jubiläumsfeier für alle anwesenden Kinder mit Geburtstagskuchen, einem kleinen Geschenk und einem Ballonwettbewerb geplant. Im Anschluss startet die zweite Wettkampfserie. «Am Samstagabend finden dann noch ein Legendenrennen und ein Essen für alle ehemals ‹Schnellsten Wolhuser› und alle einheimischen Jugileiter statt», sagt Marc Hostettler. «Der älteste Angemeldete ist 89 Jahre alt.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.