Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Unfall auf der Autobahn A2 beim Eichtunnel fordert sieben Verletzte

Auf der A2 zwischen Sursee und Sempach auf Höhe Rastplatz Inseli ist es am Freitagmorgen zu einem grösseren Unfall gekommen. Sieben Personen wurden dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 200'000 Franken.

(pd/sre) Am Freitagmorgen um zirka 10.20 Uhr ist es auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden vor dem Eichtunnel zu einem Unfall gekommen. Aufgrund von Unterhaltsarbeiten war kurz vor dem Tunnel der linke Fahrstreifen gesperrt, der Verkehr wurden über den rechten Fahrstreifen geführt.

Auf diesem rechten Fahrstreifen kam es zur Auffahrkollision zwischen einem Lastwagen, einem Lieferwagen und zwei Autos. In den unfallbeteiligten Fahrzeugen wurden sieben Personen verletzt, davon eine Person schwer und zwei Personen leicht. Die übrigen Personen wurden vom Rettungsdienst zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Der Unfall hat sich auf Höhe des Rastplatzes Inseli ereignet. Für die Bergung der Verletzten und der Fahrzeuge musste die Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden bis ca. 13.15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Rastplatz Inseli umgeleitet. Der Unfall führte zu einem 6 Kilometer langen Rückstau, mit Wartezeiten von bis zu 30 Minuten.

Den Sachschaden berechnet die Polizei auf rund 200'000 Franken. An mehreren beteiligten Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der genaue Unfallhergang wird durch die Polizei ermittelt. Die Untersuchungen leitet die Staatsanwaltschaft Sursee.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.