Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erstmals mehr als 3000 Studenten an der Universität Luzern immatrikuliert

Im Herbstsemester 2018 haben erstmals mehr als 3000 Personen an der Universität Luzern studiert. Das Wachstum verdankt die Universität vor allem der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.
An der Universität in Luzern haben erstmals 3000 Studenten gleichzeitig studiert. (KEYSTONE/Urs Flueeler, Luzern, 22. August 2018)

An der Universität in Luzern haben erstmals 3000 Studenten gleichzeitig studiert. (KEYSTONE/Urs Flueeler, Luzern, 22. August 2018)

Wie aus dem am Freitag publizierten Jahresbericht hervorgeht, waren 3007 Studentinnen und Studenten eingeschrieben, 63 mehr als ein Jahr zuvor. An der jüngsten Luzerner Fakultät, der Wirtschaftswissenschaftlichen, nahm die Zahl der Studierenden um 54 auf 314 zu. Diese Fakultät gibt es seit dem Herbst 2016.

Kleine Rückgänge gab es bei den anderen Fakultäten. An der Theologischen studierten 299 (-1) Studenten, an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen 984 (-8) und an der Rechtswissenschaftlichen 1272 (-6). Die Zahl der interfakultär Studierenden stieg um 24 auf 138.

Dazu kamen 291 Personen, die 2018 eine Weiterbildung an der Universität machten. Das sind 25 mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt bildeten sich an der Universität Luzern somit 3298 Personen aus, was einer Zunahme von 88 Personen entspricht.

Im Bereich Studium betrug der Frauenanteil 58 Prozent, im Bereich Weiterbildung 50 Prozent. Dies ergibt einen Frauenanteil von total 57 Prozent.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.