Donnschtig-Jass: Jetzt hat auch Weggis seine Jasser auserkoren

Am 18. Juli entscheidet sich am Bodensee, wo im Kanton Luzern am 25. Juli der Donnschtig-Jass ausgetragen wird. Im Rennen sind Weggis und Hildisrieden.

Drucken
Teilen

(fi) In der SRF-Livesendung Donnschtig-Jass tritt am 18. Juli in Romanshorn oder Arbon Hildisrieden gegen Weggis an. Hildisrieden hat seine Jasser kürzlich an einem Ausscheidungsturnier auserkoren:

Nun ist auch klar, wer für Weggis zu den Karten greift: Am entsprechenden Qualifikationsturnier mit 23 Erwachsenen und fünf Jugendlichen hat sich Markus Hammer die Rolle des Telefonjassers gesichert. Vor Ort werden Manuela Dahinden, Christian Maurer und Nori Amrein mitspielen, wie die «Wochen-Zeitung» berichtet. Sepp Imgrüth würde als Ersatzmann einspringen. Wer am 18. Juli das Glück auf seiner Seite hat, wird am 25. Juli Austragungsort des Donnschtig-Jasses.

Beim Jassen sind alle Kollegen – auch an der Luga

209 Personen gaben am LZ-Jass an der Luga ihr Bestes – schliesslich waren gute Preise zu gewinnen. Den meisten Teilnehmern geht es aber weniger um den Sieg als viel mehr ums gesellschaftliche Erlebnis.
Beatrice Vogel