Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommentar

Die Rücktritte der Emmer Gemeinderäte sind ein Motivationsschub

In der Emmer Exekutive findet ein Generationenwechsel statt. Das ist eine positive Entwicklung – wenn auch auf unkonventionellem Weg, meint Redaktorin Beatrice Vogel.
Beatrice Vogel
Beatrice Vogel, RedaktorinRessort Stadt/Region Luzern.

Beatrice Vogel, Redaktorin
Ressort Stadt/Region Luzern.

Urs Dickerhof, Susanne Truttmann, nun auch noch Rolf Born: Innerhalb eines guten Jahres treten drei von fünf Emmer Gemeinderäten zurück. Unerwartet ist Borns Rücktritt auch, weil der Gemeindepräsident kaum Ermüdungserscheinungen gezeigt hat. Dass er in der parteiinternen Ausmarchung der FDP um die Regierungskandidatur hinter Fabian Peter den Kürzeren gezogen hat, dürfte aber seine Spuren hinterlassen haben. So zieht Born die Konsequenzen, indem er sich weitgehend aus der Politik verabschiedet.

Auch wenn es persönliche Gründe für einen Rücktritt gibt: In ihrer Häufung zeigen die Abgänge, dass in Emmen ein Generationenwechsel angezeigt ist. Die schwierige finanzielle Situation, die Diskussionen um den Steuerfuss, die mangelhafte Infrastruktur – all dies hat dem Gremium, das seit 2012 unverändert blieb, zugesetzt. Neue Motivation haben bereits Brahim Aakti (SP) und Patrick Schnellmann (CVP) in die Exekutive gebracht. Ein weiteres Neumitglied wird diese positive Entwicklung verstärken.

Seltsam mutet an, dass dieser Generationenwechsel während der Legislatur statt am regulären Wahltermin stattfindet. Nun zeichnet sich ab, dass bei den offiziellen Gemeindewahlen 2020 erneut fünf Bisherige für fünf Sitze antreten werden. Dann hätte Emmen – wie schon 2016 – keine echte Wahl.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.