Gemeinderat Nebikon ist «sehr enttäuscht» über die Schliessung des Bahnschalters

Die Nebiker hatten hart für ihren Schalter am Bahnhof gekämpft. Fast 5000 Unterschriften wurden gesammelt. Die SBB schliessen den Standort per 1. Juni trotzdem.

Drucken
Teilen

(zfo) Der Gemeinderat Nebikon und 4718 Personen aus der ganzen Region hatten die Petition gegen die Schliessung des bedienten SBB-Bahnschalters unterschrieben. Mitte April hatte der Gemeinderat die Petitionsbögen bei der SBB-Generaldirektion in Bern eingereicht. Nun teilt er mit:

«Leider haben die Verantwortlichen der SBB die begründete Forderung der Bevölkerung nicht ernst genommen und beharren auf ihrem Entscheid.»

Der bediente SBB-Bahnschalter in Nebikon wird deshalb per 1. Juni geschlossen. Die Billette können an den Billettautomaten und via SBB-App gelöst werden.

Der Gemeinderat Nebikon sei über die abrupte Schliessung des Bahnschalters ohne angemessene Ankündigungsfrist sehr enttäuscht und bedaure den weiteren Abbau von Service-Public-Leistungen vor Ort.