61 Vorstösse in elfeinhalb Stunden: das war die Coronadebatte im Luzerner Kantonsrat

Während elfeinhalb Stunden hat der Luzerner Kantonsrat am Montag 61 Vorstösse behandelt. Insgesamt hat er die zurückhaltende Politik der Regierung gestützt und starke Eingriffe, wie sie die Linke forderte, abgelehnt.

Fabienne Mühlemann, René Meier
Drucken
Teilen