Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Abfindung des Dagmerseller Gemeindeschreibers war gemäss externer Beurteilung zulässig

Eine Privatfirma habe den Betrag beurteilt, teilt der Gemeinderat mit. Für weitere Untersuchungen engagiert er nun eine unabhängige Fachperson.
Blick auf das Gemeindehaus in Dagmersellen. (Bild: Boris Bürgisser, 7. September 2018)

Blick auf das Gemeindehaus in Dagmersellen. (Bild: Boris Bürgisser, 7. September 2018)

(pd/mod) 561 Personen unterzeichneten im März eine Petition, die den Gemeinderat aufforderte, eine unabhängige Fachperson mit der Beantwortung verschiedener Fragen zu beauftragen. Es ging etwa um die Abfindung des ehemaligen Gemeindeschreibers, deren Summe dem Amtsgeheimnis unterliegt.

Eine Beurteilung durch die Advokatur Sury AG zeigt, dass die Abfindung zulässig war, schreibt der Gemeinderat. Zur Beurteilung weiterer Themen wird Kantonsrätin und Unternehmensberaterin Yvonne Hunkeler als unabhängige Fachperson eingesetzt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.