"Zusammenschluss zur Stärkung der Regionalmedien"

Die NZZ-Mediengruppe vereint ihre Regionalmedien unter dem Dach der FPH Freien Presse Holding AG zu einem Geschäftsbereich. Er steht unter der Führung von Jürg Weber, derzeit Leiter Medien Zentralschweiz.

Drucken
Das Tagblatt gehört zu den Zeitungen der NZZ-Mediengruppe. (Bild: Keystone)

Das Tagblatt gehört zu den Zeitungen der NZZ-Mediengruppe. (Bild: Keystone)

Der neue Geschäftsbereich Regionalmedien umfasst laut einem Communiqué die regionalen Tages- und Sonntagszeitungen der NZZ-Mediengruppe,die Markenportale tagblatt.ch und luzernerzeitung.ch sowie Radio Pilatus und Tele 1. Die elektronischen Medien in der Ostschweiz, Radio FM1 und TVO, werden nicht Teil des Geschäftsbereichs Regionalmedien, sondern mit einem Projektteam Digitale Reichweiten zu einer Innovationszelle zusammengeschlossen, die – als Pilot für die gesamte Gruppe – Produkte entwickeln und testen soll, die Fernsehen, Radio sowie Online und Mobile stärker miteinander verknüpfen.

Bereits seit 2009 werden wesentliche Bereiche der NZZ-Mediengruppe wie Finanzen, HR, IT oder der Online-Werbeverkauf weitgehend zentral geführt, wie es in der Mitteilung heisst. "In Zukunft werden die Regionalmedien enger zusammenarbeiten, unter anderem im redaktionellen Bereich, in der Lesermarktbearbeitung und bei der Generierung von Zusatzgeschäften – unter Wahrung der regionalen und lokalen Eigenständigkeiten."

"Wir wollen unser regionales und lokales publizistisches Angebot weiter verbessern", sagt Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe. "Gleichzeitig wollen wir durch verstärkte Kooperation die Effizienz in den Bereichen steigern, die unsere Leserinnen und Leser nicht berühren."

"Der Zusammenschluss der Regionalmedien wird zu ihrer deutlichen Stärkung führen", kommentiert Jürg Weber. "Indem wir unser Kooperationspotenzial vermehrt ausschöpfen, greifen wir kritischen Marktentwicklungen vor."

Daniel Ehrat, der derzeitige Leiter der Medien Ostschweiz, hat sich entschlossen, das Unternehmen im Zuge der Neuordnung zu verlassen. Veit Dengler würdigt seinen Beitrag zur positiven Entwicklung der St.Galler Tagblatt AG, im Communiqué wie folgt: "Daniel Ehrat hat sich über 15 Jahre in verschiedenen Funktionen für die Tagblatt Medien eingesetzt und damit die Medienlandschaft in der Ostschweiz massgeblich mitgeprägt. Dafür danke ich ihm herzlich im Namen von Verwaltungsrat und Unternehmensleitung und wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg bei seinen nächsten Schritten." (pd/red.)

Aktuelle Nachrichten