Zünd Systemtechnik und Moser Recycling-Center wollen in Altstätten ausbauen

Beide Unternehmen wollen wachsen, beide haben zu wenig Platz auf ihrem Areal. Die Lösung: Zünd verleibt sich das Moser-Firmengelände ein, und Moser zügelt an einen neuen Standort. 

Thomas Griesser Kym
Drucken
Teilen
Die Zünd Systemtechnik AG in Altstätten benötigt mehr Platz, genauso wie die benachbarte Moser Recycling-Center AG. (Bild: PD)

Die Zünd Systemtechnik AG in Altstätten benötigt mehr Platz, genauso wie die benachbarte Moser Recycling-Center AG. (Bild: PD)

Die beiden Altstätter Unternehmen Zünd Systemtechnik AG und Moser Recycling-Center AG stossen an ihren benachbarten Standorten an Kapazitätsgrenzen und wollen ihre Betriebe erweitern. Gemeinsam haben sie nun eine Lösung gefunden. Demnach erwirbt Zünd das Areal von Moser und nutzt dieses künftig als zusätzliche Industriefläche.

Moser wiederum plant einen Neubau auf einer Parzelle an der Südumfahrung Altstättens neben der Thür Transporte AG. Voraussetzung ist, dass am 8. März die Rhodsbürger – die Parzelle gehört der Rhode Stadt und Vorstadt – dem Verkauf für 3,28 Millionen Franken zustimmen und die Behörden die Umzonung bewilligen sowie die Baubewilligung erteilen. Die Parzelle misst fast 11'000 Quadrtameter, mehr als doppelt so viel wie das aktuelle Moser-Areal (4677 Quadratmeter). 

Zünd stellt bis zu 100 neue Arbeitsplätze in Aussicht

Zünd entwickelt und fertigt Flachbettcutter und vertreibt diese weltweit. Von den mittlerweile 400 Angestellten arbeiten gut 200 in Altstätten. Sollte sich die Wirtschaft wie erwartet entwickeln, stellt Zünd in den nächsten zehn Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze in Aussicht. Auch der Transporteur und Entsorger Moser Recycling-Center ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen.