Zu Hause in der Matratzenfabrik

Nicht Berater, sondern Unternehmer sollen Unternehmer beraten: Das ist die Idee hinter dem Raiffeisen-Unternehmerzentrum (RUZ), das morgen in Gossau eröffnet wird.

Merken
Drucken
Teilen

Nicht Berater, sondern Unternehmer sollen Unternehmer beraten: Das ist die Idee hinter dem Raiffeisen-Unternehmerzentrum (RUZ), das morgen in Gossau eröffnet wird. Es soll ein lokaler Unternehmerclub sein, aber auch eine Werkstatt, wo Unternehmer aus der- selben Branche andere Unternehmer beraten. Ziel ist es, in der ganzen Schweiz RUZ zu gründen und so zu einer wichtigen Anlaufstelle für KMU-Inhaber in der Schweiz zu werden.

Das erste dieser Zentren ist an der Fabrikstrasse in Gossau zu Hause – eine Fabrik aus Backstein, die 1900 erbaut wurde. Zuerst diente sie als Schifflistickerei, bis 1957 die

A. Fröhlich & Co. das Gebäude bezog. Diese stellte hier über 50 Jahre lang die «Happy Bett»-Matratzen her. Allerdings wurde das Unternehmen 2008 von der schwedischen Hilding Anders Gruppe gekauft, die die Matratzenproduktion bald darauf nach Schänis verlegte. Im Stockwerk unter dem RUZ soll bald ein Restaurant eröffnet werden. Zusätzlich werden auf dem Gelände Wohnungen gebaut. (ken)