ZF verliert Übernahmepoker

Haldex Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen ist offenbar mit der Übernahme des schwedischen Bremssystem-Zulieferers Haldex gescheitert. Das meldet das Online-Portal Automobil-Produktion unter Berufung auf das «Handelsblatt».

Merken
Drucken
Teilen

Haldex Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen ist offenbar mit der Übernahme des schwedischen Bremssystem-Zulieferers Haldex gescheitert. Das meldet das Online-Portal Automobil-Produktion unter Berufung auf das «Handelsblatt». Im Übernahmepoker muss ZF-Chef Sommer demnach einen herben Rückschlag hinnehmen. Dem ZF sei es nicht gelungen, die erforderliche Mehrheit von 50% erreichen. Am Montag war die Angebotsfrist für die Haldex-Aktionäre abgelaufen. ZF Friedrichshafen hatte vergangene Woche angekündigt, sein Gebot von 120 schwedischen Kronen je Aktie nicht mehr zu erhöhen, und lag damit um fünf Kronen je Aktie unter dem Angebot der Münchener Knorr-Bremse. (bor)