Wechsel an der Spitze von Apple Schweiz

General Manager Adrian Schmucki geht in Pension. Seine Nachfolge ist noch nicht bekannt.

Maurizio Minetti
Drucken
Teilen
Der Apple-Laden an der Zürcher Bahnhofstrasse. (Bild: Melanie Duchene/EQ, 11. Dezember 2014)

Der Apple-Laden an der Zürcher Bahnhofstrasse. (Bild: Melanie Duchene/EQ, 11. Dezember 2014)

Chefwechsel bei Apple Schweiz sind eine Seltenheit. Nun ist es wieder so weit. Adrian Schmucki, General Manager bei der Apple Switzerland AG, ist per Ende Mai frühpensioniert worden. Dies bestätigt der 58-Jährige auf Anfrage. Schmucki hatte die Position vor knapp 13 Jahren übernommen. Zuvor hatte er beim Telekomkonzern Orange gearbeitet. Sein Vorgänger hatte ebenfalls mehr als zehn Jahre lang bei Apple gearbeitet.

Apple selbst wollte die Personalie nicht kommentieren. Die Frage, wer seit dem Weggang von Schmucki die Geschäfte von Apple Schweiz leitet, liess ein Sprecher unbeantwortet. Apple ist für seine zurückhaltende Kommunikationspolitik bekannt. Dem Vernehmen nach befindet sich der kalifornische Tech-Riese in der Endevaluation mit entsprechenden Kandidaten.

Rund 600 Mitarbeitende in der Schweiz

Apple Schweiz beschäftigt am Hauptsitz in Zürich rund hundert Personen. Weitere rund 500 Personen arbeiten in den Filialen, allerdings sind viele davon in Teilzeit angestellt.

Apple hat in den letzten Jahren vor allem dank seinem Flaggschiff iPhone Milliardengewinne erzielt. Die Verkaufszahlen des wichtigsten Produkts sind zuletzt aber eingebrochen, vor allem in China. Der Konzern aus Cupertino hat darum vor geraumer Zeit den Fokus auf Dienstleistungen und Online-Dienste gesetzt. In der Schweiz verwenden laut einer aktuellen Studie des Online-Vergleichsdienstes Comparis 44 Prozent der Smartphone-Nutzer ein iPhone.

Apple umwirbt Nutzer mit Software-Neuheiten

Im scharfen Wettbewerb mit Rivalen wie Google und Samsung legt Apple bei der Software seiner Geräte nach. Neben vielen neuen Funktionen gibt es aber auch ein Hardware-Highlight: einen teuren Mac Pro für Profi-Nutzer.