Was Moskau nun plant

Drucken
Teilen

Botschaftspersonal Russland selber ist im Sanktionsstreit mit den USA zum Gegenangriff übergegangen. Es verlangt den Abzug von zahlreichen US-Diplomaten. Washington solle bis zum 1. September die Zahl seiner Mitarbeiter in der Botschaft und in den Konsulaten in Russland auf 455 senken. Zudem würden ab August zwei Landhäuser in der Nähe von Moskau geschlossen, die das US-Personal nutzt. Weitere Gegenmassnahmen behalte sich Russland vor, wie das Aussenministerium gestern mitteilte. Die Agentur Interfax zitierte einen nicht genannten Mitarbeiter des Ministeriums, gemäss welchem möglicherweise Hunderte US-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter gehen müssten.

Die Sprecherin des Aussenamts, Maria Sacharowa, sagte der Nachrichtenagentur DPA, dies sei ein Vorschlag an die USA. «Wir befehlen den USA nichts», hielt sie fest. (dpa)