Von Wortübungen bis zum Backenkneifen

Gastgeber Urs Fueglistaller bat das KMU-Tag-Publikum, der Person nebenan ins Gesicht zu sehen, und ihr fünfmal «aber» entgegenzuschleudern. Ein Wort, das in der Arbeitswelt allzu häufig auf ein Lob folgt.

Merken
Drucken
Teilen

Gastgeber Urs Fueglistaller bat das KMU-Tag-Publikum, der Person nebenan ins Gesicht zu sehen, und ihr fünfmal «aber» entgegenzuschleudern. Ein Wort, das in der Arbeitswelt allzu häufig auf ein Lob folgt. Dann galt es, das gleiche mit dem öffnenden Wort «und» zu wiederholen – und siehe da, das Gesprächsklima verbesserte sich. Eine weitere Übung hatte Thomas König, Geschäftsführer der Typico GmbH, Systemanbieter für Grossformat-Digitaldruck, parat. Kräftig in die Backen kneifen und die Mundwinkel für kurze Zeit nach oben ziehen. Auch wenn es unter Zwang geschieht – es bewirkt einen positiveren Gesichtsausdruck, etwa vor einem wichtigen Treffen. (red.)

Wirtschaftliche Fakten zum Klingen gebracht

Showteile zur Auflockerung sind auch bei Wirtschaftstreffen beliebt. Diesmal lieferte A-cappella-Künstler Martin O. nicht nur Unterhaltung, sondern fasste die Referate mit seiner Wort- und Sangeskunst auf verblüffende und ungewöhnliche Art zusammen. Der grösste Schlussapplaus war ihm damit sicher. (red.)