Von Privatpersonen an Privatpersonen

Peer-to-Peer-Kredite (englisch peer-to-peer lending oder person-to-person lending) sind Kredite, die direkt von Privatpersonen an Privatpersonen (peer to peer) als Privatkredite vergeben werden, ohne dass ein Finanzinstitut wie beispielsweise eine Bank als Vermittler auftritt.

Drucken
Teilen

Peer-to-Peer-Kredite (englisch peer-to-peer lending oder person-to-person lending) sind Kredite, die direkt von Privatpersonen an Privatpersonen (peer to peer) als Privatkredite vergeben werden, ohne dass ein Finanzinstitut wie beispielsweise eine Bank als Vermittler auftritt. Die dadurch eingesparten Kosten werden direkt an die Privatpersonen weitergegeben. Technologisch ermöglicht und verbreitet wurden Peer-to-Peer-Kredite vor allem durch das Internet. Als erstes Unternehmen hat Zopa in Grossbritannien eine Vergabe von Krediten über das Internet im Jahr 2005 etabliert. In den USA wurde 2006 erstmals ein Marktplatz für diese Kreditform eingeführt, in Deutschland im Jahr 2007. (woo)