Versicherungen: Betrug nimmt zu

ZÜRICH. Versicherungsbetrug ist in Europa auf dem Vormarsch: 70% der europäischen Sach- und Haftpflichtversicherer beklagen einen spürbaren Anstieg von Betrugsfällen in den letzten drei Jahren. Das zeigt eine Umfrage der Beratungsfirma Accenture bei 44 Versicherern, davon fünf aus der Schweiz.

Merken
Drucken
Teilen

ZÜRICH. Versicherungsbetrug ist in Europa auf dem Vormarsch: 70% der europäischen Sach- und Haftpflichtversicherer beklagen einen spürbaren Anstieg von Betrugsfällen in den letzten drei Jahren. Das zeigt eine Umfrage der Beratungsfirma Accenture bei 44 Versicherern, davon fünf aus der Schweiz. Im Schnitt ist die Zahl der Betrugsfälle bei den betroffenen Konzernen in den letzten drei Jahren um 10% gestiegen. Jeder fünfte der betroffenen Versicherer berichtet von einem Anstieg um 20% oder mehr. Auf der anderen Seite stellten 30% der Befragten keinen Anstieg der Betrügereien in den letzten drei Jahren fest.

Im Durchschnitt fliessen 5% aller Schadenzahlungen in die Taschen von Betrügern. Das kostet viel Geld: Die europäischen Sachversicherer verlieren laut Accenture-Schätzung jährlich 8 bis 12 Mrd. € durch falsche Schadenmeldungen. (sda)