Veit Dengler verlässt die NZZ

Drucken
Teilen

Medien Der Chef der NZZ-Mediengruppe verlässt die Falkenstrasse. Grund für den Abgang nach knapp vier Jahren sind Differenzen mit dem Verwaltungsrat. Die Nachfolge ist noch offen. Über die grundsätzliche Strategie waren sich Veit Dengler und der Verwaltungsrat noch einig. Bei der NZZ soll weiterhin in die Publizistik investiert werden, so wie es 2013 beschlossen wurde.

Differenzen gab es jedoch bei der Frage, wie diese Strategie in der nächsten Phase umgesetzt werden soll. Vor diesem Hintergrund seien sie zum Schluss gelangt, dass eine andere Person diese Aufgabe übernehmen soll, teilte die NZZ-Mediengruppe gestern mit. Die Führung des Unternehmens werde deshalb in neue Hände gelegt. Der Verwaltungsrat habe die Suche nach einer geeigneten Person bereits eingeleitet. Bis ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden ist, wird Finanzchef Jörg Schnyder die Unternehmensleitung übernehmen. (sda)