Vadian Bank regelt RBA-Austritt

St. Gallen. Bereits im Juni 2009 hatte die Vadian Bank ihre Mitgliedschaft bei der RBA-Holding gekündigt. Nun hat sie sich mit der Regionalbanken-Holding über die Austrittsbedingungen geeinigt und wird die Gruppe per 31. Dezember 2010 definitiv verlassen.

Drucken

St. Gallen. Bereits im Juni 2009 hatte die Vadian Bank ihre Mitgliedschaft bei der RBA-Holding gekündigt. Nun hat sie sich mit der Regionalbanken-Holding über die Austrittsbedingungen geeinigt und wird die Gruppe per 31. Dezember 2010 definitiv verlassen. Grund für den Austritt ist laut Mitteilung der Vadian Bank «die konsequente Abbildung ihres Geschäftsmodells als bürgerliche Privatbank». Hinzu kämen markante Strukturveränderungen innerhalb der RBA-Gruppe. Die Vadian Bank werde aber weiterhin Dienstleistungen der RBA-Gesellschaften beziehen.

Im 3. Quartal 2011 wechsle man zudem auf die verbesserte Version (Ibis3G) der heute eingesetzten Informatikplattform. Grösster Anwender von Ibis3G sei die Berner Kantonalbank, die ein neues Bankendienstleistungszentrum baue. Somit sei auch die Zukunft der Bankenapplikation gesichert. (T.F.)

Aktuelle Nachrichten