UZWIL: Bühler hat 2017 mehr Aufträge erhalten

Der St.Galler Technologiekonzern Bühler hat den Auftragseingang im vergangenen Jahr gesteigert. Der Bestellungseingang wuchs im Geschäftsjahr 2017 organisch um 10 Prozent auf 2,8 Milliarden Franken.

Drucken
Teilen
Die Produktionshalle von Bühler in Uzwil: Der Technologiekonzern erhielt mehr Bestellungen. (Bild: Coralie Wenger/Archiv)

Die Produktionshalle von Bühler in Uzwil: Der Technologiekonzern erhielt mehr Bestellungen. (Bild: Coralie Wenger/Archiv)

Der Auftragsbestand per Jahresende lag mit 1,7 Milliarden Franken um 9 Prozent über dem Vorjahreswert, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Beide Segmente trugen zur positiven Entwicklung bei. Grains & Food steigerte die Aufträge im Jahresvergleich um 7 Prozent auf 2,1 Milliarden Franken. Advanced Materials legte um 21 Prozent auf 672 Millionen Franken zu. Die Regionen Mittlerer Osten/Afrika sowie Asien wuchsen am stärksten.

Das starke Wachstum bestätige die Strategie, sich im Markt mit innovativen und nachhaltigen Lösungen zu differenzieren, schreibt das Unternehmen weiter.

Den vollständigen Jahresabschluss wird der Hersteller von Getreidemühlen und Spezialist für Druckguss-, Nassmahl- und Oberflächenbeschichtungs-Technologie am 8. Februar veröffentlichen.
(sda)