Unter Preisdruck

Sie sprachen davon, Personalkosten zu senken. Heisst das, dass Stellen abgebaut werden?

Drucken
Teilen
Thomas Bodenmann Hügli-Konzernchef

Thomas Bodenmann Hügli-Konzernchef

Sie sprachen davon, Personalkosten zu senken. Heisst das, dass Stellen abgebaut werden?

Davon ist nicht auszugehen. Das Ziel von Hügli lautet Wachstum. Das heisst, dass mehr Volumen anfällt, das wir mit dem bestehenden Personal bewältigen wollen. Vor allem in Westeuropa, also auch in der Schweiz, sind unsere Werke sehr gut ausgelastet.

Wie stark belasten Hügli die steigenden Rohstoffpreise?

Wir werden nicht darum herumkommen, die Preiserhöhungen weiterzugeben. Das trifft aber unsere Konkurrenz in gleichem Ausmass. Generell muss sich der Konsument darauf einstellen, dass er künftig mehr für Lebensmittel bezahlen muss.

Werden die Konsumenten trotzdem wieder tiefer in die Tasche greifen, etwa für die etwas teureren Bioprodukte?

Der Trend zu Bio ist ungebrochen. Bioprodukte sind auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gefragt. Das haben wir gesehen beim Dioxinskandal in Deutschland. Allerdings findet eine Verschiebung vom Fachhandel zum Detailhandel statt, also von den Reformhäusern zu den Supermärkten.

Was heisst das für Hügli?

Das zeigt sich bei uns in den Spartenumsätzen. Den Detailhandel beliefern wir vor allem mit Private-Label-Produkten. Die Umsätze fallen bei uns in diesem Segment an und nicht in der Sparte Health and Natural Food. (du)