Unter dem Dach eines Grossen

Der Ostschweizer Fleischverarbeiter Rudolf Schär AG wird eine Micarna-Firma. Ein Schritt, um die Zukunft des Traditionsbetriebs zu sichern.

Drucken
Micarna-Chef Albert Baumann mit Verwaltungsratspräsident Johann Schär und Geschäftsführer Christian Schär (von links). (Bild: Micarna)

Micarna-Chef Albert Baumann mit Verwaltungsratspräsident Johann Schär und Geschäftsführer Christian Schär (von links). (Bild: Micarna)

THAL. Nach fast 70 Jahren als eigenständiger Betrieb schlüpft die Rudolf Schär AG unter das Dach der Micarna-Gruppe. Die Übernahme erfolge im Sinne einer Nachfolgeregelung beim mittelständischen Ostschweizer Hersteller von Fleisch- und Wurstspezialitäten, teilten die beiden Unternehmen gestern mit. «Durch die Übernahme sichern wir die nahtlose Weiterführung unseres Betriebes», sagt Christian Schär, der das Unternehmen in dritter Generation leitet und weiterhin als Geschäftsführer tätig sein wird. Das Unternehmen wird laut Mitteilung als eigenständige Aktiengesellschaft weitergeführt, und sämtliche 90 Angestellten werden übernommen. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Man kennt sich

Die Rudolf Schär AG pflegt mit der Micarna-Gruppe bereits seit Jahren eine enge Zusammenarbeit. Der Migros-Produktionsbetrieb Micarna zählt mit acht Standorten, 2500 Angestellten und einem Jahresumsatz von 1,3 Mrd. Franken (2013) zu den führenden Fleischverarbeitern der Schweiz. «Dank des starken Partners können wir einerseits wieder in unserem Nischensegment wachsen und andererseits unsere Kräfte bündeln und die nötige Kontinuität sicherstellen», sagt Christian Schär.

Die Rudolf Schär AG setzte 2013 gut 36 Mio. Fr. um. Bekannt ist der Traditionsbetrieb für Brühwurst, Fleischkäse, Rohwurst, Schinkenspezialitäten und Rohpökelware. Die Produkte des Unternehmens wurden mehrfach beim Qualitätswettbewerb des Schweizer Fleischfachverbandes ausgezeichnet.

Von St. Gallen nach Thal

Die Geschichte der Rudolf Schär AG begann 1945 an der Splügenstrasse in St. Gallen. Firmengründer Rudolf Schär kaufte eine ehemalige Stickerei und richtete dort seine Fleischwarenproduktion ein. 1948 wurde die Metzgerei in St. Fiden eröffnet. Anfang der 1970er-Jahre erfolgte der Umzug nach Thal, wo im Buriet die heutige Fabrik gebaut wurde. Bis heute wurde die Fabrik mehrfach erweitert. (du)