ÜBERNAHME
SFS setzt sich in Dänemark fest

Der Rheintaler Befestigungstechnikkonzern SFS akquiriert einen dänischen Zulieferer der Baubranche. Damit erweitere SFS den Zugang zum nordeuropäischen Markt.

Thomas Griesser Kym
Drucken
Teilen
Schrauben aller Art von SFS.

Schrauben aller Art von SFS.

Bild: Tobias Garcia (Heerbrugg, 23. November 2020)

Mit der Jevith A/S übernehme SFS per 1. Juli 2021 einen führenden Anbieter von Befestigungslösungen für hochwertige Gebäudehüllen in Dänemark. Die dänische Firma, gegründet 2001, beschäftigt zehn Mitarbeitende und setzt annähernd 5 Millionen Euro um.

Mit dieser Akquisition erweitert SFS laut eigenen Angaben den Marktzugang in die nordeuropäische Baubranche. Jevith beliefert vorrangig die dänische Baubranche. Das Unternehmen habe sich dank seiner Technologie, Anwendungskompetenz und Serviceleistungen eine starke Marktposition in Dänemark erarbeitet.

Auch das Management bleibt an Bord

Die Kunden von Jevith sollen durch das ergänzende SFS-Sortiment profitieren. Jevith agiert künftig als Teil der SFS-Division Construction innerhalb des Segments Fastening Systems (Befestigungssysteme). Das Unternehmen wird durch das bestehende Management weitergeführt.

Aktuelle Nachrichten