UBS setzt Initiative gegen Abzocker um

ZÜRICH. Die UBS hat ihren Vorschlag zur Umsetzung der Abzocker-Initiative von Thomas Minder offiziell bekanntgegeben. Die Grossbank will die Aktionäre jeweils über die Fixlöhne für das Folgejahr und die Boni für das vergangene Jahr abstimmen lassen.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Die UBS hat ihren Vorschlag zur Umsetzung der Abzocker-Initiative von Thomas Minder offiziell bekanntgegeben. Die Grossbank will die Aktionäre jeweils über die Fixlöhne für das Folgejahr und die Boni für das vergangene Jahr abstimmen lassen. Eine entsprechende Statutenänderung wird der Generalversammlung vom 7. Mai vorgelegt. «Über die variable Vergütung der Konzernleitung sollten die Aktionäre auf Basis der Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres abstimmen können», begründet die UBS.

Unklar ist noch, wann die Zuteilung der Boni künftig erfolgen wird. Bisher war dies zwischen Ende Februar und Anfang März der Fall. Gemäss UBS werden verschiedene Optionen geprüft.

Nestlé macht es anders

Unternehmen wie Nestlé haben ein anderes Modell gewählt. Sie wollen sich vom Verwaltungsrat im Vornherein ein Gesamtbudget für die Vergütungen genehmigen lassen und im Nachhinein eine rein konsultative Abstimmung über den Vergütungsbericht durchführen.

Peter V. Kunz, Professor für Wirtschaftsrecht, zeigte sich mit dem von der UBS gewählten Modell zufrieden. «Es stellt sicher, dass die Aktionäre zum Zeitpunkt der Abstimmung wissen, ob der Bonus gerechtfertigt ist oder nicht», sagt Kunz.

Lob – und etwas Kritik

Auch Dominique Biedermann, Chef der Anlagestiftung Ethos, ist mit dem Entscheid «sehr zufrieden». Kritisch sieht er aber den Passus, mit Konzernleitungsmitgliedern nach Ablauf der einjährigen Kündigungsfrist zusätzliche Konkurrenzverbote für ein Jahr abzuschliessen. «Das hat zur Folge, dass ausscheidende Geschäftsleitungsmitglieder einen zusätzlichen Jahreslohn während dem einjährigen Konkurrenzverbot erhalten», sagte Biedermann. Dabei handle es sich um eine «versteckte Abgangsentschädigung». (sda)

Aktuelle Nachrichten