Uber steigt in Veloverleih ein

Drucken
Teilen

Mobilität Der US-Fahrdienstanbieter Uber steigt in das Geschäft mit Veloverleih ein. Das Unternehmen mit Sitz in San Francisco teilte gestern mit, den auf Elektrofahrräder spezialisierten Anbieter Jump Bikes übernehmen zu wollen. Damit bietet Uber ein alternatives Verkehrsmittel zum Auto an. Von Jump rollen derzeit 250 Drahtesel mit Elektroantrieb über die Strassen von San Francisco. Sie kosten pauschal zwei Dollar je Fahrt. Auch in der Hauptstadt Washington ist der noch kleine Anbieter mit der stationsfreien Vermietung präsent. Rund 100 Mitarbeitende sollen mit der Übernahme zu Uber wechseln, erklärte eine Sprecherin. Uber-Chef Dara Khosrowshahi sagte, es sei eine interessante Evolution ihres Geschäftsmodells.

Laut Medienberichten wird Jump-Chef Ryan Rzepecki die Firma weiter leiten. Geplant ist auch, dass die Marke erhalten bleibt. Weltweit boomt das Geschäft mit Leihvelos. Kürzlich hat die chinesische Internetfirma Meituan den weltweit aktiven Anbieter Mobike für 2,7 Milliarden Dollar gekauft. (sda)