Tourismus in Paris zieht wieder an

Drucken
Teilen

Rückkehr Viele Touristen haben die französische Hauptstadt 2016 nach den Terroranschlägen von Paris und Nizza gemieden, doch jetzt kehren sie zurück. Im ersten Halbjahr 2017 kamen in Hotels der Region Paris 16,4 Millionen Besucher an, gut 10 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. So gut seien die Zahlen seit rund zehn Jahren nicht mehr gewesen, teilte der regionale Tourismusausschuss mit. Ausländische Besucher kämen dieses Jahr vermehrt in die französische Hauptstadt. Grösste Gästegruppe sind die US-Amerikaner, gefolgt von Briten, Chinesen und Deutschen. Ganz Frankreich erwartet laut früheren Angaben der Regierung im laufenden Jahr bis zu 89 Millionen ausländische Besucher. Im Vorjahr waren es 82,6 Millionen Gäste gewesen. (dpa)