Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Titelselektion gewinnt an Bedeutung

Börsenspiegel
Alessandro Sgro Asset Management und Research, Acrevis Bank

Das Jahr 2017 war ein äusserst ­erfreuliches Anlagejahr. Die ­Aussichten für dieses Jahr sind viel versprechend. Mit einem weltweit synchron verlaufenden Wirtschaftswachstum und vorauslaufenden Frühindikatoren ist das ökonomische Umfeld positiv. Die Weltwirtschaft läuft weiterhin rund. Diese Entwicklung widerspiegelt sich in einem beachtlichen Gewinnwachstum bei den Unternehmen.

Während der Zyklus in den USA bereits weit fortgeschritten ist, gewinnt Europa an Fahrt. Die USA erleben zurzeit eine der längsten Aufschwungphasen in ihrer Geschichte. Das heisst aber nicht, dass diese bald zu Ende sein muss. Vieles hängt von der weiteren Gewinnentwicklung bei den Unternehmen sowie vom Fahrplan der US-amerikanischen Notenbank ab.

Aufwärtstrend in Europa

In Europa zeigt sich der Aufschwung ebenfalls in der Gewinnentwicklung sowie in einer deutlich tieferen Arbeitslosenquote. Dies sollte das Verbrauchervertrauen weiter stärken und den Konsum unterstützen, was sich wiederum positiv auf das Wachstum auswirken wird.

Die Wirtschaft in der Eurozone befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, wobei alle Euro-Länder zum Wachstum beitragen. In der Schweiz sind die Stimmungsbarometer ebenfalls gut. Das positive makroökonomische Umfeld bildet eine gute Basis für die Aktienmärkte. Trotz gestiegener Bewertungen befinden sie sich nicht weit weg vom historischen Durchschnitt.

Aus fundamentaler, technischer und verhaltensbezogener Sicht sind Aktien absolut wie relativ nach wie vor eine der attraktivsten Anlageklassen. Allerdings hat der unerwartete Einbruch an den Märkten von letzter Woche gezeigt, dass die Zeit der tiefen Volatilität vorbei ist. Letztlich widerspiegelt die längst fällige Korrektur den Weg zurück zur Normalität und schärft bei Anlegern wieder den Sinn für Risiken.

Angesichts der unverändert hohen strukturellen Risiken (weltweit exorbitant hohe Staatsverschuldung), der gestiegenen Bewertungen der Aktienmärkte sowie der höheren Volatilität kommt einer breit abgestützten und fundierten Titelselektion eine noch grössere Bedeutung zu.

Solide Geschäftsmodelle sind gefragt

Insbesondere kombinierte Value- und Momentum-Aktienstrategien bilden im aktuellen Umfeld eine gute Basis für zukünftigen Anlageerfolg. Im Fokus stehen dabei Unternehmen mit einem klaren und soliden Geschäfts­modell, welche in der Lage sind, nachhaltig Cashflows zu gene­rieren.

Alessandro Sgro Asset Management und Research, Acrevis Bank

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.