«Tiefzinsen sind vorbei»

In der Schweiz sind die Richtsätze für zehnjährige Festhypotheken seit Mitte Mai von 2,21% auf 2,54% gestiegen. «Die Zeit der historischen Tiefzinsen ist vorbei», kommentiert dazu der Vergleichsdienst Comparis. Vergangenen Dezember betrugen die Richtsätze gar noch 1,94%.

Merken
Drucken
Teilen

In der Schweiz sind die Richtsätze für zehnjährige Festhypotheken seit Mitte Mai von 2,21% auf 2,54% gestiegen. «Die Zeit der historischen Tiefzinsen ist vorbei», kommentiert dazu der Vergleichsdienst Comparis. Vergangenen Dezember betrugen die Richtsätze gar noch 1,94%. Der Anstieg seither auf 2,54% bedeutet eine Zunahme um 31%.

Stefan Rüesch, Bankenexperte bei Comparis, sagt: «Hypothekarnehmer müssen sich allmählich wieder auf höhere Zinssätze einstellen.» Noch aber seien die Zinsen trotz des gegenwärtigen Anstiegs weiterhin günstig, sagt Rüesch. (T. G.)