Ticketportal wächst im Internet

Das St. Galler Ticketing-Unternehmen Ticketportal verkaufte 2012 in der Schweiz 6,7 Millionen Event-Tickets – trotz Ausweitung des Verkaufsstellennetzes vorwiegend übers Internet.

Drucken
Teilen
Rapperswil-Jona Lakers: Ticketbestellung per Smartphone. (Bild: ky/Thomas Oswald)

Rapperswil-Jona Lakers: Ticketbestellung per Smartphone. (Bild: ky/Thomas Oswald)

ST. GALLEN. 6,7 Millionen Veranstaltungstickets wurden 2012 in der Schweiz über das System der St. Galler Ticketportal AG verkauft, zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Wiederum wuchs der Anteil der Tickets, die über das Internet verkauft wurden. Sie machten 2012 58 Prozent des Volumens aus, zwei Prozent mehr als im Vorjahr.

1000 neue Verkaufsstellen

Dabei hat Ticketportal letztes Jahr ihr Netz an physischen Verkaufsstellen stark ausgeweitet: Die rund 1000 Poststellen in der Schweiz verkaufen die Veranstaltungstickets von Ticketportal. Damit hat sich die Zahl der Verkaufsstellen verdreifacht. «Tendenziell nimmt die Zahl der direkt an Verkaufsstellen verkauften Tickets ab», sagt Ticketportal-Mediensprecher Pascal Zürcher. Die neu dazugekommenen Verkaufsstellen konnten diese Verluste aber auffangen. Der Anteil der so verkauften Tickets blieb bei 36 Prozent. «Dass wir bei der Post vertreten sind, gibt uns eine gewisse Präsenz im Markt», sagt Zürcher. Aber der Verkauf über den Schalter werde weiter abnehmen. Eine weitere Ausweitung der Verkaufsstellen sei deshalb nicht geplant. Mehr Potenzial sieht Ticketportal bei Smartphones. «Die Zukunft ist mobil, auch bei Ticketportal», sagt Zürcher. Als erster Kunde integrierten die Rapperswil-Jona Lakers Anfang Jahr die Ticketbestellung in ihre App.

Ticketportal hat aber 2012 nicht nur neue Verkaufsstellen, sondern auch eine Reihe neuer Kunden gewonnen. So verkaufen das diesjährige Eidgenössische Schwingfest oder die Langnau Tigers ihre Tickets über das Portal. In der Ostschweiz gehören neu der FC Wil, die Rhema oder das Musical «Soulman» in Werdenberg zu den Kunden. Das Angebot von Ticketportal umfasst nicht nur den Vertrieb von Tickets, sondern auch Zutrittssysteme.

Expansion in Deutschland

Im letzten Jahr machte Ticketportal auch international vorwärts. In Deutschland konnte sie die deutsche Eintrittskarten TKS GmbH als Partner gewinnen. Damit hat Ticketportal nicht nur Zugang zu einem breiten Verkaufsstellennetz in Deutschland. So nutzen dadurch viele deutsche Veranstalter das System von Ticketportal, sagt Pascal Zürcher, darunter sechs grosse Theaterhäuser.

Die Ticketportal AG ist weltweit aktiv. Sie gehört zur Firmengruppe Vision One Worldwide mit Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika. Weltweit werden 35 Millionen Tickets über das System vertrieben. (ken)

Aktuelle Nachrichten