TEL Solar fand keinen Käufer

Die Suche nach einem Käufer für TEL Solar blieb erfolglos. Damit ist das nahe Ende des in der Solarbranche tätigen Unternehmens in Trübbach besiegelt. In drei Kündigungswellen verloren bisher 260 der einst 300 Beschäftigten ihren Job.

Heini Schwendener
Drucken
Teilen
Bisher gab es rund 260 Kündigungen bei TEL Solar. Bis Ende Jahr wird der Betrieb ganz eingestellt. (Bild: pd)

Bisher gab es rund 260 Kündigungen bei TEL Solar. Bis Ende Jahr wird der Betrieb ganz eingestellt. (Bild: pd)

TRÜBBACH. Alle Hoffnungen haben sich zerschlagen: Weder für das ganze Unternehmen noch für Teile davon konnte ein Käufer gefunden werden. Daran konnte auch der Kanton nichts ändern, der sich in dieser Sache ebenfalls engagiert hat. Somit steht fest, dass die Produktion in Trübbach definitiv eingestellt wird.

Ab April wird TEL Solar in Trübbach noch etwa 60 bis 80 Leute beschäftigen, die einerseits ein Projekt in Russland zu Ende führen werden und andererseits die Service-Organisation für Kunden voraussichtlich noch bis Ende dieses Jahres weiterführen werden. Dann allerdings werden die Lichter bei TEL Solar in Trübbach endgültig gelöscht.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 5. Februar.

Aktuelle Nachrichten