Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Technopark Luzern schreibt schwarze Null und erneuert Vorstand

Hubert Niggli von der Suva, Jörg Riebli von Helvetia und Ruedi Bertschi von der UBS sind in den Vorstand gewählt worden.
Maurizio Minetti
Der Technopark Luzern. (Bild: PD)

Der Technopark Luzern. (Bild: PD)

6295 Franken Gewinn hat der Technopark Luzern mit Sitz in Root letztes Jahr geschrieben. Wie dem Geschäftsbericht weiter zu entnehmen ist, hat der Technopark die Helvetia-Versicherung und den Seilbahnbauer Garaventa als neue Partner an Bord geholt. Ausserdem hat der Technopark mit der Zürcher Kantonalbank und der Sempacher Startup-Station Seedcapital Invest zwei neue Finanzierungspartnerschaften abgeschlossen. Daraus sind unter anderem die Finanzierungen der Start-ups Smart Conversion und Novaris resultiert.

Für das laufende Jahr hat sich der Technopark Luzern das Ziel gesetzt, erneut zwei bis drei Start-ups «mit hohem Potenzial» zu gewinnen. Heute haben 38 Unternehmen ihren Sitz im Technopark. Letztes Jahr sind die Investitionen für Start-ups im Technopark Luzern auf 8,5 Millionen Franken angestiegen.

An der Generalversammlung vom Dienstag sind drei neue Vorstandsmitglieder gewählt werden: Hubert Niggli (ab Juli Leiter Departement Finanzen bei der Suva), Jörg Riebli (Generalagent Helvetia Versicherungen Luzern, Ob-/Nidwalden) und Ruedi Bertschi (Marktgebietsleiter UBS Schweiz, Firmenkunden Luzern Stadt). Werner Dubach (VRP Datacolor AG, Luzern) und Arnold Kappler (Inhaber der Kappler Management AG, Luzern) sind aus dem Vorstand verabschiedet worden. Beide waren seit der Gründung des Technoparks Luzern im Jahr 2003 dabei.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.