Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tagblatt strafft Büro-Netz: Redaktionen von Rorschach und Herisau arbeiten neu in St.Gallen

Das «St. Galler Tagblatt» reorganisiert die Redaktionen seiner Regionalausgaben. Das Redaktionsbüro der «Appenzeller Zeitung» in Herisau wird deutlich redimensioniert, jenes in Rorschach aufgegeben. Dies hat das zu CH Media gehörige Unternehmen am Donnerstag bekannt gegeben.
Journalistinnen und Journalisten aus Rorschach und Herisau arbeiten in Zukunft im Newsroom an der Fürstenlandstrasse in St.Gallen. (TAGBLATT/Benjamin Manser)

Journalistinnen und Journalisten aus Rorschach und Herisau arbeiten in Zukunft im Newsroom an der Fürstenlandstrasse in St.Gallen. (TAGBLATT/Benjamin Manser)

Die sinkenden Erträge insbesondere am Inseratemarkt zwängen zum Sparen, sagt Chefredaktor Stefan Schmid. «Das tun wir auch bei Büromieten und nicht ausschliesslich bei Journalistinnen und Journalisten.»

Die Redaktorinnen und Redaktoren der «Appenzeller Zeitung» und des Ressorts Rorschach würden künftig vornehmlich in den Büros an der Fürstenlandstrasse in St.Gallen arbeiten. Im Appenzellerland werden allerdings weiterhin Arbeitsplätze bestehen und am Bodensee sei am Standort Arbon eine gewisse Ausweichmöglichkeit gegeben.

Er sei sich bewusst, dass der Standort Herisau für das Appenzellerland eine grosse Bedeutung habe, sagt Schmid. Allerdings seien von St. Gallen aus viele Gemeinden des Appenzeller Vorderlandes schneller zu erreichen als vom Hauptort her. Zudem bringe die Präsenz der Redaktionen der «Appenzeller Zeitung» und der Redaktion Rorschach im zentralen Newsroom eine vereinfachte und schnellere Kommunikation mit sich, was gerade punkto Ausbau des Online-Angebots positiv sei. Insgesamt überwögen damit die Vorteile.

Neuorganisation Wil und Toggenburg

Betroffen von einer Reorganisation sind auch die Redaktionen des «Toggenburger Tagblatts» und der «Wiler Zeitung». Ruben Schönenberger, bisher Redaktionsleiter und Geschäftsführer der Toggenburg Medien, wird neu auch die Redaktion der «Wiler Zeitung» führen. Hans Suter, bisher Redaktionsleiter der «Wiler Zeitung» wird Schönenbergers Stellvertreter. Mit der organisatorischen Zusammenlegung der beiden Redaktionen soll die Zusammenarbeit der beiden Blätter in Online und Print gestärkt werden. Die Redaktionsstandorte Wattwil und Wil bleiben erhalten.

Neben der Redimensionierung der Standorte hat das Tagblatt auch den Abbau von Personal auf den Redaktionen bekannt gegeben. Insgesamt würden rund sechs Vollzeitstellen abgebaut, sagt Schmid. Hinzu kämen Einsparungen in den Bereichen Grafik und Sekretariate. Er bedauere diesen Schritt, der leider wirtschaftlich notwendig sei, sehr. Das Tagblatt werde auch in neuer Konstellation alles daran setzen, der Region eine mediale Heimat zu bieten.

Personalabbau mit Sozialplan

Laut Pascal Hollenstein, Leiter Publizistik von CH Media, ist nicht nur die Ostschweiz vom Sparprogramm betroffen. Auch in der Zentral- und der Nordwestschweiz würden Standorte geschlossen oder redimensioniert und es werde Personal abgebaut. Über alle Redaktionen gehe es um rund 15 Vollzeitstellen. Kündigungen seien leider nicht zu vermeiden gewesen, sagte Hollenstein, allerdings habe die Zahl relativ klein gehalten werden können, zumal zuvor offene Stellen zum Teil nicht besetzt worden seien. Zudem komme für die Betroffenen ein Sozialplan zum Tragen.

Das «Tagblatt» und seine Regionalausgaben gehört zu CH Media, dem Joint Venture zwischen den NZZ-Regionalmedien und den AZ Medien. Das Unternehmen hatte vor einem Jahr bekannt gegeben, wegen schrumpfender Erträge insbesondere im Werbemarkt und sinkender Auflagen gruppenweit insgesamt 200 Vollzeitstellen innerhalb zwei Jahren abbauen zu müssen. (chm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.