Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Swiss Life fährt Rekordgewinn ein

VersicherungenDer grösste Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat letztes Jahr einen Rekordgewinn von über einer Milliarde Franken eingefahren. Die Verlagerung weg vom traditionellen Lebensversicherungsgeschäft zahlte sich im Tiefzinsumfeld aus. «Ein KMU mit vielen Mitarbeitenden vor der Pensionierung wollen wir nicht in unserem Kollektivgeschäft», sagte Konzernchef Patrick Frost gestern vor den Medien. Überhöhte Kapitalvorschriften und hohe Umwandlungssätze machten dieses Geschäft weniger attraktiv.

Entsprechend verzichtete Swiss Life im traditionellen Lebensversicherungsgeschäft im wichtigsten Markt Schweiz weiter auf Wachstum zugunsten von Profitabilität. Die Prämieneinnahmen von Swiss Life Schweiz sanken um 6 Prozent auf 9,3 Milliarden Franken. Global resultierte in Lokalwährungen bei den Prämieneinnahmen vor allem dank dem Frankreich-Geschäft dennoch ein Plus von 6 Prozent oder 18,6 Milliarden Franken.

Neben Kostendisziplin ist das Gewinnplus von 9 Prozent dem Fokus auf Vermögensverwaltung und Dienstleistungen geschuldet. Im kapitaleffizienten Geschäft mit Gebühren, Kommissionen und Provisionen steigerte Swiss Life das Ergebnis um 11 Prozent auf 442 Millionen Franken gegenüber dem Vorjahr. Damit wurde der Zielbereich von 400 bis 450 Millionen Franken bereits ein Jahr vor Plan erreicht. Gut unterwegs sieht sich Frost beim Effizienzprogramm. Von den bis 2018 angepeilten Einsparungen um 100 Millionen seien schon 86 Millionen Franken erreicht worden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.