Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Surseer Start-up Beetroot erweitert Verwaltungsrat mit bekanntem IT-Manager

Das Jungunternehmen mit Fokus auf digitale Arbeitsorganisation und strategische IT-Beratung bringt Markus Fischer an Bord.
Livio Brandenberg
Markus Fischer. (Bild: PD)

Markus Fischer. (Bild: PD)

Das Start-up Beetroot mit Sitz in Sursee holt mit Markus Fischer eine bekannte Persönlichkeit der Schweizer IT-Branche in den Verwaltungsrat. Das Jungunternehmen mit Fokus auf digitale Arbeitsorganisation und strategische IT-Beratung zeigt sich in einer Mittelung erfreut über «den Kompetenzgewinn» sowie die sowie langjährige Erfahrung in Vertrieb und Marketing, die der 52-Jährige mitbringe. Fischer verfüge über ein weites Netzwerk; er war unter anderem CEO der Zeit AG und einige Jahre Mitglied nationaler Digitalisierungs-Gremien.

Heute begleitet er als Partner und Head of Business Development die Geschäftswicklung der Zuger Inacta AG, die als eine treibende Kraft im Zuger Crypto Valley gilt.

Die Beetroot AG mit Domizil in Sursee begleitet Organisationen aus verschiedenen Branchen bei der Einführung digitalen Arbeitsformen, von der Erarbeitung der Strategie bis zur Implementierung geeigneter Kommunikationstechnologien und Schulung der Anwender, heisst es im Selbstbeschrieb. Gemäss Mitteilung konnte Beetroot seinen Mitarbeiterbestand in den letzten Monaten auf sechs Angestellte verdoppeln und man plane weitere Einstellungen. Zu den Kunden gehören laut eigenen Angaben etwa die Schweizerische Epilepsie-Stiftung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.