Stromverbrauch nimmt massiv zu

Bern. Nach dem Krisenjahr 2009 wächst die Schweizer Wirtschaft wieder. Das wirkt sich auch auf den Stromkonsum aus, und zwar massiv: Im 1. Halbjahr 2010 stieg der Stromverbrauch im Inland um 3,8% gegenüber der Vorjahresperiode. Das zeigen die Daten des Bundesamtes für Energie (BFE).

Drucken
Teilen

Bern. Nach dem Krisenjahr 2009 wächst die Schweizer Wirtschaft wieder. Das wirkt sich auch auf den Stromkonsum aus, und zwar massiv: Im 1. Halbjahr 2010 stieg der Stromverbrauch im Inland um 3,8% gegenüber der Vorjahresperiode. Das zeigen die Daten des Bundesamtes für Energie (BFE). Mit diesem Zuwachs hat der Stromkonsum den vorübergehenden Einbruch im 1. Halbjahr 2009 mehr als kompensiert. Denn auch gegenüber dem alten Rekord im 1. Halbjahr 2008 resultierte noch ein Zuwachs von 1,3%.

Das zeigt: Das Wachstum durch zusätzlichen Stromeinsatz (Mengeneffekt) überwog erneut die bescheidene Steigerung der Energieeffizienz im Elektrizitätssektor. Die Energiepolitik hält nicht, was sie verspricht. (hpg.)

Aktuelle Nachrichten