Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST.MARGRETHEN: Bauwerk Boen bekommt langfristig orientierten Mehrheitsaktionär

Ein Fonds steigt aus, eine Stiftung stockt auf: Die Bauwerk Boen Group in St.Margrethen gehört künftig mehrheitlich der Ernst-Göhner-Stiftung.
Thomas Griesser Kym
Die Firma beschäftigt rund 1900 Mitarbeiter. (Bild: Urs Bucher)

Die Firma beschäftigt rund 1900 Mitarbeiter. (Bild: Urs Bucher)

Die Bauwerk Boen Group hat ein «gutes Jahr» hinter sich und ist «sehr positiv» gestimmt für die Zukunft. Das sagt Klaus Brammertz, der das Unternehmen mit dem Hauptsitz und einem Produktionswerk in St.Margrethen leitet. Nun hat die Firmengruppe, die 1900 Mitarbeitende hat, einen Mehrheitsaktionär bekommen. Es ist die EGS Beteiligungen AG, eine Tochtergesellschaft der Ernst-Göhner-Stiftung. Bisher hielt die EGS 31,5 Prozent an der Bauwerk Boen Group, nun hat sie dem Fonds ZM Opportunity II dessen 33,3-Prozent-Paket abgekauft. Neu hält die EGS somit 64,8 Prozent an der Bauwerk Boen Group. Der weitere Grossaktionär, das norwegische Familienkonglomerat Johan G. Olsen Group, bleibt mit 33,2 Prozent beteiligt.

Wie Brammertz sagt, bleibt die «erfolgreiche Gruppenstrategie» von der Umschichtung im Aktionariat unberührt. Das bestätigt EGS-Chef Dominik Sauter. Man habe bei Bauwerk Boen in den vergangenen Jahren viel bewegt, und das Unternehmen sei sehr gut aufgestellt. Die EGS sei mit der Entwicklung des führenden Herstellers von Premium-Holzböden in Europa sehr zufrieden. Sie sei ein langfristig orientierter Aktionär und habe ihrem Engagement keine feste Laufzeit gesetzt.

Die Bauwerk Boen Group hat in St.Margrethen und in Kroatien jeweils rund 240 Mitarbeitende. Etwa 1500 Beschäftigte sind am Produktionsstandort Litauen angestellt. Die Gruppe hat kontinuierlich ihre Produktion optimiert und ihre Effizienz gesteigert. In St.Margrethen wurde in die Modernisierung der Infrastruktur investiert. Der Ostschweizer Standort beherbergt neben dem administrativen Hauptsitz der Gruppe auch deren Technologiezentrum mit Labors und Entwicklungsabteilungen. Hier werden ausserdem die anspruchsvollsten 2-Schicht-Parkettprodukte hergestellt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.