Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Stadler Rail gewinnt in den USA weitere Aufträge

Der Thurgauer Zughersteller Stadler Rail hat in den USA neue Aufträge an Land gezogen. Angaben zum Auftragsvolumen macht das Unternehmen keine. Gebaut werden die Züge in Salt Lake City, wo Stadler die Produktionskapazitäten vergrössert.
Stadler-Inhaber Peter Spuhler vor dem Hochgeschwindigkeitszug für die SBB. (Bild: Urs Bucher)

Stadler-Inhaber Peter Spuhler vor dem Hochgeschwindigkeitszug für die SBB. (Bild: Urs Bucher)

(awp sda) Das jüngste Projekt ist eine Bestellung der Manitou&Pikes Peak Railway Company in Colorado, teilte Stadler Rail am Montag mit. Die Zahnradbahn auf das hochgelegene Ausflugsziel Pikes Peak soll im Jahr 2021 wiedereröffnet werden, nachdem sie 2017 geschlossen wurde. Stadler wurde damit beauftragt, drei Diesel-Lokomotiven und neun Passagierwagen zu liefern.

Weitere Bestellung in Kalifornien

Bereits im vergangenen Dezember hatte Stadler Rail mit CalTrain einen Vertrag zur Lieferung von drei weiteren Zügen des Typs KISS und den dazugehörigen Mittelklassewagen abgeschlossen. Dabei handle es sich um Zusatzbestellungen zu früheren Lieferungen, erklärte ein Sprecher auf Anfrage, ohne dazu ein Auftragsvolumen zu nennen. Die Flotte des kalifornischen Zugunternehmens vergrössert sich von 16 auf neu 19 Doppelstockzüge.

In Texas haben derweil die von Stadler Rail für die Linie TEXRail zwischen Fort Worth und dem internationalen Flughafen Dallas/Fort Worth gelieferten Züge des Typs FLIRT den Betrieb aufgenommen, so die Mitteilung weiter. Im Juni 2015 hatten die Texaner acht Züge bestellt, wobei es sich gemäss früheren Angaben um einen 100-Millionen-Dollar-Auftrag handelte.

Produktion in Salt Lake City

Die Züge für die texanische Strecke sind im Stadler-Werk in Salt Lake City zusammengebaut worden. Auch die CalTrain-Bestellung soll in der Hauptstadt des Bundesstaats Utah, unter anderem mit Komponenten aus Europa, bereitgestellt werden, so der Sprecher weiter.

Daneben baut Stadler Rail in Salt Lake City einen neuen Standort eine firmeneigene Fabrik. Die Fabrik werde voraussichtlich im Frühsommer 2019 eröffnet, hiess es.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.