«St. Galler Rheintal bietet Vorteile»

Die Oertli Instrumente AG aus Berneck hat den Preis der Rheintaler Wirtschaft gewonnen. In seiner Laudatio sagte Jurymitglied Stefan Frei, dass die Firma nicht nur symbolisch den Durchblick habe.

Stefan Borkert
Drucken
Teilen

Der Preis der Rheintaler Wirtschaft ist zum 22. Mal vergeben worden. Er gehört zu den ältesten Wirtschaftspreisen in der Ostschweiz. Die Preisträgerin 2016, die Oertli Instrumente AG, entwickelt und produziert seit 60 Jahren Geräte und Instrumente für die Augenchirurgie, mit denen Ärzte und Operationspersonal sicherer, einfacher und effizienter operieren können, mit denen bessere Resultate für die Patienten erzielt werden.

Berneck bleibt Hauptquartier

Oertli ist 1955 durch Heinz A. Oertli gegründet worden. Andreas Bosshard schrieb die Erfolgsgeschichte nach der Übernahme 1992 weiter. Heute führen seine beiden Söhne Christoph und Thomas den Betrieb mit 130 Angestellten. Berneck und das Rheintal sollen dabei auch in Zukunft Hauptstandort für Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb sein.

Vorteile im Rheintal

«Die Auszeichnung freut uns sehr. Als KMU mit 85 Prozent Exportanteil sind wir in der aktuellen Situation mächtig gefordert. Doch wir sehen, dass unsere Verankerung im St. Galler Rheintal Vorteile bietet, die unsere internationalen Wettbewerber so nicht haben», sagte Christoph Bosshard, als er den Preis entgegennahm. Er ergänzte, dass dazu insbesondere der Zugang zu einem gut qualifizierten Arbeitsmarkt und die enge Zusammenarbeit mit Lieferanten direkt vor die Haustür gehöre.

Aktuelle Nachrichten