SMS als Kontaktbringer

Viele Organisationen nehmen auch Spenden per SMS entgegen, doch die Summe ist technisch auf 100 Fr. limitiert. Häufig schlägt das sammelnde Hilfswerk auch nur einen kleinen Betrag von 20 Fr. als Spende vor.

Drucken
Teilen

Viele Organisationen nehmen auch Spenden per SMS entgegen, doch die Summe ist technisch auf 100 Fr. limitiert. Häufig schlägt das sammelnde Hilfswerk auch nur einen kleinen Betrag von 20 Fr. als Spende vor. Die Fundraising-Studie weist dazu nach, dass mit 23% der Digitalspenden zwar viele Transaktionen via SMS zusammenkommen, aber der Gesamtbetrag mit 5% bescheiden ist. Dennoch kann laut Studie das Sammeln per SMS Sinn machen – als tiefe Einstiegshürde. (pld.)

Aktuelle Nachrichten