Sika schnappt sich Marktanteile – Mehr Gewinn soll es auch geben

Der Sika-Konzern, der auch ein Werk in Romanshorn betreibt nimmt auch während der Coronakrise wieder Fahrt auf.

Stefan Borkert
Drucken
Teilen
Sika hat die Position am Markt ausgebaut.

Sika hat die Position am Markt ausgebaut.

Boris Bürgisser

Der Bauchemiekonzern Sika, der auch eine Niederlassung in Romanshorn hat, konnte trotz Coronakrise Mitbewerbern Marktanteile abnehmen. Paul Schuler, Vorsitzender der Konzernleitung: sagt: „Nahezu alle unsere Ländergesellschaften wurden durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt. Seit Juni sind in vielen Ländern die Lockdown-Phasen beendet und die Einschränkungen signifikant reduziert worden."

Die Dynamik im Bausektor habe wieder zugenommen. "Durch unsere lokale Managementstruktur haben wir uns weltweit schnell an die veränderten Marktbedingungen anpassen können und dank unserer hohen Umsetzungsgeschwindigkeit und der Nähe zu unseren Kunden, konnten wir Geschäftschancen nutzen und weitere Marktanteile hinzugewinnen.“

Bessere Marktbedingungen im zweiten Semester

Für das zweite Halbjahr geht man bei Sika von besseren Marktbedingungen aus. Schuler nennt sechs Eckpfeiler: Marktdurchdringung, Innovation, operative Effizienz, Akquisitionen, starke Unternehmenswerte und Nachhaltigkeit. Damit will Sika bis 2023 jährlich um 6 bis 8 Prozent wachsen. Ab 2021 strebt das Unternehmen die Steigerung seines Betriebsergebnisses auf 15 bis 18 Prozent an.

Projekte in den Bereichen Operations, Logistik, Beschaffung und Produktformulierungen sollen zu einer Verbesserung der Betriebskosten von jährlich 0,5 Prozent des Umsatzes beitragen. Als übergeordnetes Nachhaltigkeitsziel verpflichtet sich Sika bis 2023 den CO2-Ausstoss pro verkaufter Tonne um 12 Prozent zu senken.

Mehr zum Thema

Sika legt weiteres Rekordjahr hin

Sika steigert die Geschäftszahlen weiter. Der Zuger Bauchemie- und Klebstoffkonzern hat den Rekordgewinn aus dem Vorjahr bereits wieder überboten. Man sei in einem herausfordernden Marktumfeld stärker als der Markt gewachsen, teilte Sika am Freitag mit.