Sesselrücken
Die Suche bei Geberit ist beendet – neuer Finanzchef ist gefunden

Der Verwaltungsrat der Geberit AG hat Tobias Knechtle zum neuen Leiter des Konzernbereichs Finanzen (CFO) und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Er tritt am 1. November 2021 ins Unternehmen ein und ersetzt Roland Iff.

Stefan Borkert
Drucken
Teilen
Blick auf den Sitz des Sanitär-Konzerns Geberit in Rapperswil-Jona.

Blick auf den Sitz des Sanitär-Konzerns Geberit in Rapperswil-Jona.

Gian Ehrenzeller / KEYSTONE

Sesselrücken bei der Geberit. Die Suche nach dem neuen Finanzchef des Sanitärkonzerns ist beendet. Ab Januar 2022 hat der Verwaltungsrat der Geberit AG Tobias Knechtle zum neuen CFO der Geberit Gruppe ernannt. Der 49-jährige Tobias Knechtle hat 1995 sein Masterstudium in Betriebswirtschaft an der Universität Bern abgeschlossen. Seine berufliche Karriere startete er im Bereich Internal Audit bei Nestlé, als Projektleiter bei der Boston Consulting Group in Zürich und São Paulo, sowie als Geschäftsführer der deutschen Niederlassung des Private Equity Unternehmens Cinven. Von 2009 bis 2014 bekleidete er führende Positionen im Finanzbereich bei der börsenkotierten Kudelski Group. Ab 2014 war er CFO und Mitglied der Konzernleitung bei der börsenkotierten Valora Group, Muttenz. Seit 2020 ist er Investor, Partner und Interims-CFO von Innoterra AG, Zug.

Tobias Knechtle wird neuer CFO bei Geberit.

Tobias Knechtle wird neuer CFO bei Geberit.

PD/V-Zug

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Tobias Knechtle einen Manager mit einem hervorragenden Leistungsausweis im Finanzbereich von börsenkotierten Unternehmen und zusätzlich umfangreichen Erfahrungen in Bereichen wie IT und Audit gefunden zu haben. Der bisherige CFO Roland Iff wird sich nach dem Abschluss seiner operativen Tätigkeit ab 2022 auf nicht-exekutive Aufgaben ausserhalb von Geberit konzentrieren, heisst es in einem Communiqué.

Aktuelle Nachrichten