Sesselrücken bei Abacus – Zwei Spitzenpositionen neu besetzt

Claudio Hintermann, Gründungspartner, CEO und Verwaltungsratspräsident in Personalunion, gibt das Mandat des Verwaltungsratspräsidenten ab.

Stefan Borkert
Drucken
Teilen
Die neuen (v.l.): Philippe Bürki und Rainer Kaczmarczyk.

Die neuen (v.l.): Philippe Bürki und Rainer Kaczmarczyk.

Bild: PD

Die Abacus Research AG hat einen neuen Verwaltungsratspräsidenten und einen neuen Finanzchef. Die Softwareentwicklerin hat an einer ausserordentlichen Generalversammlung Rainer Kaczmarczyk zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt.

Die St. Galler Softwareschmiede Abacus Research hat sich seit ihrer Gründung vor 35 Jahren durch drei HSG-Absolventen von einem Start-up zu einem Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitenden, drei Schweizer Niederlassungen und Tochterfirmen an drei Standorten in Deutschland entwickelt. Claudio Hintermann, Gründungspartner, CEO und Verwaltungsratspräsident in Personalunion, gibt das Mandat des Verwaltungsratspräsidenten nun an Rainer Kaczmarczyk ab. Hintermann konzentriert sich einerseits verstärkt auf die operative Führung und andererseits als Chefstratege auf die Softwareentwicklung. Er verbleibe weiterhin im Verwaltungsrat des Unternehmens, teilt Abacus mit. Kaczmarczyk war von 2009 bis 2017 als Geschäftsführer der Abacus Tochtergesellschaft in Deutschland und davor von 1995 bis 2002 in derselben Funktion bei Compaq Schweiz und anschliessend bei Compaq Deutschland tätig.

Neuer Finanzchef

Gleichzeitig mit dem Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates hat Abacus Philippe Bürki als neuem Finanzchef des Unternehmens vorgestellt. Bürki war bei der Genossenschaft Migros Ostschweiz während acht Jahren in der Finanzabteilung als Leiter Controlling tätig.