Sesselrücken an der Swiss-Spitze

ZÜRICH. Bei der Fluggesellschaft Swiss kommt es im kommenden Jahr voraussichtlich zu einem grossen Sesselrücken an der Spitze.

Drucken
Teilen

ZÜRICH. Bei der Fluggesellschaft Swiss kommt es im kommenden Jahr voraussichtlich zu einem grossen Sesselrücken an der Spitze. Verwaltungsratspräsident Bruno Gehrig geht in Pension, Konzernchef Harry Hohmeister soll in die Zentrale der Muttergesellschaft Lufthansa wechseln, wie die «NZZ am Sonntag» gestern berichtete. Hohmeister soll dort eine neue Führungsrolle übernehmen. Darüber würde er zurzeit verhandeln. Die Zeitung bezog sich bei ihrer Meldung auf mehrere Quellen. Die Swiss äusserte sich gegenüber der Zeitung nicht.

Für Gehrig, seit November 2010 im Amt, steht nach früheren Angaben von Lufthansa-Chef Carsten Spohr eine Schweizer Nachfolge im Vordergrund. Auf Hohmeister dürfte ein Deutscher aus dem Lufthansa-Konzern folgen. (sda/red.)

Aktuelle Nachrichten