Seit 1996 Chef der Jugendherbergen

Drucken
Teilen

 

Fredi Gmür, 58, ist seit 1996 CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schweizer Jugendherbergen. Nach seiner Ausbildung war Gmür je sieben Jahre Tourismusdirektor in Amden, wo er aufgewachsen ist, und in Savognin. Er ist unter anderem stellvertretender Geschäftsführer der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus und Präsident von Parahotellerie Schweiz. Gmür ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Die Schweizer Jugendher­bergen mit Hauptsitz in Zürich sind eine Nonprofitorganisation mit 542 Angestellten und einem Jahresumsatz von 46 Millionen Franken.2016 logierten in den 52 Jugendherbergen rund 724 000 Gäste. Die Organisation erhielt mehrere Auszeichnungen für ihre Nachhaltigkeitsstrategie. (bu)