SCHÜTZENGARTEN: Das geheime Bierbuch hat die Hand gewechselt

Die älteste Schweizer Brauerei hat einen neuen 1. Braumeister. Er wirkte zuletzt ganz nahe.

Drucken
Teilen
Auf ein Bier: Hansueli Züger (rechts) übergibt Richard Reinart das Buch mit den Rezepturen der Schützengarten-Biere. (Bild: PD)

Auf ein Bier: Hansueli Züger (rechts) übergibt Richard Reinart das Buch mit den Rezepturen der Schützengarten-Biere. (Bild: PD)

Am 1. Dezember 1980 hat Hans­ueli Züger die Leitung des Brauteams der St. Galler Brauerei Schützengarten übernommen. Damals war sein Nachfolger Richard Reinart ein Dreikäsehoch von gerade mal vier Jahren. Gestern ist es zum Stabwechsel gekommen: Züger, als 1. Braumeister seit 36 Jahren für die Qualität der Schützengarten-Biere und für die Entwicklung neuer Spezialitäten verantwortlich, ist in Pension gegangen. Er hat die Leitung des Brauteams und damit auch das Buch mit den Rezepturen an Reinart übergeben. Damit leitet nun er das Team aus 25 Braumeisterinnen, Braumeistern und Brauern, welche die Produktion und die Abfüllung sämtlicher 16 Schützengarten-Biere verantworten.

Ein Katzensprung von Gossau nach St. Gallen

Reinart hat vor seinem Wechsel zu Schützengarten während sieben Jahren die Gossauer Brauerei Freihof an der Flawilerstrasse konzipiert, gebaut und geführt. Davor hatte er sein Handwerk bei internationalen Brauereien wie Guiness, Radeberger oder Bitburger erlernt. Wie der Schwyzer Züger ist auch der gebürtige Deutsche Reinart Diplom-Braumeister der Technischen Universität Berlin. Zudem ist er diplomierter Biersommelier. (T. G.)