Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schmidt-Seeger: Bühler darf kaufen

Uzwil/Beilngries. Das deutsche Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme der deutschen Schmidt-Seeger GmbH durch den Technologiekonzern Bühler mit Sitz in Uzwil ohne Auflagen genehmigt. Bühler hatte den Erwerb vor Monatsfrist angekündigt (vgl. Ausgabe vom 21. August).

Uzwil/Beilngries. Das deutsche Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme der deutschen Schmidt-Seeger GmbH durch den Technologiekonzern Bühler mit Sitz in Uzwil ohne Auflagen genehmigt. Bühler hatte den Erwerb vor Monatsfrist angekündigt (vgl. Ausgabe vom 21. August). Schmidt-Seeger mit Sitz nördlich von München sowie weiteren Fabriken bei Dresden und in Indien setzte im letzten Jahr mit 500 Beschäftigten 85 Mio. € (120 Mio. Fr.) um und baut weltweit Anlagen für Grain Management. Dabei geht es um Trocknung, Lagerung und Transport von Getreide.

Schmidt-Seeger sei zudem in der Mälzereitechnologie weltweit führend. Das Unternehmen wird in Bühlers Division Grain Processing (Getreideverarbeitung) integriert, der Sitz in Beilngries zu einem globalen Kompetenzzentrum für Grain Management ausgebaut. (T.G.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.